FERNANDO BRYCE UNVERGESSENES LAND   01.07. – 19.11.2017

Fernando Bryce. Unvergessenes Land

Fernando Bryce gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern Südamerikas. Für die Ausstellung "Unvergessenes Land" entstand die titelgebende neue Werkgruppe, die sich mit Bremens Rolle in der Kolonialzeit befasst und für die Bryce in diversen Bremer Archiven recherchierte. Vier weitere ausgestellte Werkgruppen aus den Jahren 2014 und 2016 befassen sich mit historischen Ereignissen im Kontext von Imperialismus und Kolonialismus.

Zeichnung und Installation zwischen politischen Ideologien und Mediengeschichte
Der 1965 in Lima geborene und heute in New York und Berlin tätige Fernando Bryce reflektiert in seinen Arbeiten welt- und geopolitische Ereignisse des späten 19. und 20. Jahrhunderts, indem er historische Dokumente, Zeitungsartikel, illustrierte Magazine oder Werbebroschüren in Archven abfotografiert, in Tuschzeichnungen übersetzt und zu Werkgruppen collagiert.
Über diesen Zeichenstil vereinheitlicht Bryce das Archivmaterial und befreit es aus gängigen Bildhierarchien. Er selber bezeichnet sein zeichnerisches Vorgehen als "mimetische Analyse". Mit seinen Bilderzählungen stellt Bryce dem klassischen Historienbild eine zeitgemäß offene, visuelle Geschichtsschreibung in fragmentarischen Kapiteln entgegen. Dabei geht es ihm weniger um die Rekonstruktion von Geschichte. Vielmehr analysiert er die Konstruktion von Geschichte und ihre mediale Vermittlung, um ideologische Bild- und Machtstrategien offen zu legen.

Die Werkgruppen
Auf Einladung des Förderkreises für Gegenwartskunst im Kunstverein in Bremen, der die Ausstellung großzügig unterstützt, widmet sich Fernando Bryce in der Kunsthalle Bremen mit den Werkgruppen To the Civilized World, Auf frischer Tat, Paradoxurus adustus, Untitled (Le réseau intercolonial français de T.S.F. ferait le tour du monde) historischen Ereignissen im Kontext des Imperialismus und Kolonialismus. Für die Ausstellung hat Bryce die Werkgruppe Unvergessenes Land geschaffen, die sich mit Bremens Rolle in der Kolonialzeit und den kolonialrevisionistischen Tendenzen in der Stadt nach 1914 auseinandersetzt.

Eine Ausstellung des Förderkreises für Gegenwartskunst
Die Ausstellung wird vom Förderkeis für Gegenwartskunst im Kunstverein Bremen ermöglicht. Seit 1971 unterstützt der Förderkreis jedes Jahr eine Ausstellung zur Gegenwartskunst und setzt sich für Ankäufe ein. Die Reihe der Ausstellungen setzte stets Akzente: nach einer Gerhard Richter-Ausstellung 1973 folgten Präsentationen von u.a. Antoni Tàpies, Andy Warhol, Walter Stöhrer, Emil Schumacher, Georg Baselitz, Isa Genzken, Anna und Bernhard Blume, Jörg Sasse, Norbert Schwontkowski, William Kentridge, Sarah Morris, Andreas Slominski, Thomas Hirschhorn und Mary Reid Kelley.

Es ist ein Katalog erschienen (ISBN 978-3-935 127-34-9 | € 10,-).

Für die Ausstellung hat der Künstler eine Edition in limitierter Auflage erstellt. Das Motiv ist der verhüllte Elefant aus der Werkgruppe Unvergessenes Land, 2017 (erhältlich im Museumsshop | € 450,- ohne Rahmung, € 590,- mit Rahmung).

August 2017
September 2017
Hinweis

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

03 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 3.8.

Kunstpause

Fernando Bryce. Unvergessenes Land

mit Dr. Anne Buschhoff

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

Im Rahmen der Ausstellung

Kosten

Eintritt in die Kunsthalle Bremen

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Anzahl Personen verbindlich zu oben stehender Veranstaltung an:

Summe:
0,00 €

Persönliche Angaben *

Angaben zu den Kindern *

Angaben zu den Kindern/ Mitglied *

Zahlung *

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug. Diese Einzugsermächtigung gilt nur für die hier aufgeführten Veranstaltungen. Danach erlischt sie. Den ggf. gesondert anfallenden Eintritt bezahle ich an der Kasse der Kunsthalle Bremen.

08 Dienstag
18:00 - 19:00 / 8.8.

Im Duo: Öffentliche Kuratorinnenführung

Fernando Bryce. Unvergessenes Land und Der blinde Fleck. Bremen und die Kunst in der Kolonialzeit

Dr. Anne Buschhoff und Julia Binter

Im Rahmen der Ausstellung

Kosten
4 € Erwachsene (zzgl. Eintritt)

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Anzahl Personen verbindlich zu oben stehender Veranstaltung an:

0,00 €
Summe:
0,00 €

Persönliche Angaben *

Angaben zu den Kindern *

Angaben zu den Kindern/ Mitglied *

Zahlung *

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug. Diese Einzugsermächtigung gilt nur für die hier aufgeführten Veranstaltungen. Danach erlischt sie. Den ggf. gesondert anfallenden Eintritt bezahle ich an der Kasse der Kunsthalle Bremen.

15 Dienstag
18:00 - 19:00 / 15.8.

Freundeskreis des Kupferstichkabinetts der Kunsthalle Bremen

Fernando Bryce. Unvergessenes Land

mit Dr. Anne Buschhoff

Exklusiv für Mitglieder des Freundeskreis des Kupferstichkabinetts.

Sie wollen Mitglied werden? Hier finden Sie weitere Informationen.

Im Rahmen der Ausstellung

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Anzahl Personen verbindlich zu oben stehender Veranstaltung an:

0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €
0,00 €
Summe:
0,00 €

Persönliche Angaben *

Angaben zu den Kindern *

Angaben zu den Kindern/ Mitglied *

Zahlung *

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug. Diese Einzugsermächtigung gilt nur für die hier aufgeführten Veranstaltungen. Danach erlischt sie. Den ggf. gesondert anfallenden Eintritt bezahle ich an der Kasse der Kunsthalle Bremen.

29 Dienstag
18:00 - 19:00 / 29.8.

Kuratorinnenführung

Fernando Bryce. Unvergessenes Land

mit Dr. Anne Buschhoff

Im Rahmen der Ausstellung

Kosten
4 € Erwachsene (zzgl. Eintritt)

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Anzahl Personen verbindlich zu oben stehender Veranstaltung an:

0,00 €
Summe:
0,00 €

Persönliche Angaben *

Angaben zu den Kindern *

Angaben zu den Kindern/ Mitglied *

Zahlung *

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug. Diese Einzugsermächtigung gilt nur für die hier aufgeführten Veranstaltungen. Danach erlischt sie. Den ggf. gesondert anfallenden Eintritt bezahle ich an der Kasse der Kunsthalle Bremen.

Hinweis

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

05 Dienstag
19:00 - 20:30 / 5.9.

Mitgliederakademie: Einführung

Blick hinter die Kulissen: Die Ausstellungskuratorinnen Dr. Anne Buschhoff (Fernando Bryce) und Julia Binter (Der blinde Fleck) im Gespräch mit Dr. Alice Gudera

mit Dr. Alice Gudera

Bremen war im 19. und frühen 20. Jahrhundert ein Zentrum schnell wachsender internationaler Handelsbeziehungen und profitierte von kolonia­ler Expansion wie von der massenhaften Auswan­derung nach Übersee. Auch im 1823 gegründeten Kunstverein haben diese globalen Verflechtungen Spuren hinterlassen. Bis heute blieben sie jedoch unentdeckt. Die Ausstellung Der blinde Fleck ver­knüpft die Geschichte des Kunstvereins in Bremen mit der Handelsgeschichte der Hansestadt und be­fragt Werke von Paula Modersohn­-Becker, Emil Nolde oder Fritz Behn auf ihre kolonialen Zusam­menhänge. Behns sogenanntes Reichskolonial­-Ehrenmal (heute: Antikolonialismus­-Denkmal) am Rande des Bürgerparks ist auch Gegenstand der Werkgruppe Unvergessenes Land des chilenischen Künstlers Fernando Bryce, der sich in seinem Werk intensiv mit Phänomenen des Kolonialismus und Imperialismus auseinandersetzt.

Im Rahmen der Ausstellung

Kosten
18 € Mitglieder
Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - melden Sie sich frühzeitig an.

Hinweis

Anmeldung bis 20. August.

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Anzahl Personen verbindlich zu oben stehender Veranstaltung an:

0,00 €
Summe:
0,00 €

Persönliche Angaben *

Angaben zu den Kindern *

Angaben zu den Kindern/ Mitglied *

Zahlung *

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug. Diese Einzugsermächtigung gilt nur für die hier aufgeführten Veranstaltungen. Danach erlischt sie. Den ggf. gesondert anfallenden Eintritt bezahle ich an der Kasse der Kunsthalle Bremen.

19 Dienstag
19:00 - 21:00 / 19.9.

DIE JUNGEN

Fernando Bryce. Unvergessenes Land

mit Dr. Anne Buschhoff

Das Programm für DIE JUNGEN im Kunstverein bietet regelmäßig und exklusiv Einführungen in Ausstellungen und Arbeitsbereiche der Kunsthalle Bremen sowie Exkursionen in Bremer Galerien und Ateliers. Beginn ist jeweils um 19 Uhr (wenn nicht anders angegeben) in der Kunsthalle Bremen, anschließend Kunst-Stammtisch auf der Galerie vor dem Mitgliederbüro. Einladung und Anmeldung erfolgen per E-Mail.

Du gehörst zu der genannten Altersgruppe, bist Mitglied bzw. möchtest Mitglied des Kunstvereins werden und möchtest zu den Veranstaltungen eingeladen werden? Schicke bitte eine kurze E-Mail an Berit Krumbein.

Im Rahmen der Ausstellung

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, bitte melde dich rechtzeitig hier an.

Anmeldung

Hiermit melde ich folgende Anzahl Personen verbindlich zu oben stehender Veranstaltung an:

Summe:
0,00 €

Persönliche Angaben *

Angaben zu den Kindern *

Angaben zu den Kindern/ Mitglied *

Zahlung *

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug. Diese Einzugsermächtigung gilt nur für die hier aufgeführten Veranstaltungen. Danach erlischt sie. Den ggf. gesondert anfallenden Eintritt bezahle ich an der Kasse der Kunsthalle Bremen.

Gefördert durch:

  • #