Förderpreis Videokunst   20.02. – 01.05.2017

Förderpreis Videokunst

Die Kunsthalle Bremen präsentiert mit E.S. Mayorga (*1975, Mexiko) und Sharlene Khan (*1977, Südafrika) die zwei Preisträger des 23. Videokunst Förderpreises in einer Sonderausstellung.

Im April 2015 hatte E.S. Mayorga für sein Projekt The Role Of Fear den mit 5.000 Euro dotierten Hauptpreis zugesprochen bekommen. Geprägt durch paranormale Phänomene in seiner Heimat Mexiko sowie die Entführung seiner Schwester Ana durch Mitglieder des Drogenkartells „La Familia“ und der mexikanischen Bundespolizei, setzt sich Mayorga in seinem Werk mit Gewalt, gesellschaftlichen Widersprüchen und ökonomischen Ungleichgewichten auseinander. Den zweiten Preis über 1.500 Euro erhielt Sharlene Khan für ihr Projekt When the moon waxes red, in welchem sie der Geschichte ihrer von Armut, Alkoholismus und physischem Missbrauch geprägten Familie in Videos und inszenierten Fotografien nachspürt. In der Ausstellung werden die prämierten Werke durch weitere Arbeiten der Künstler ergänzt.

Der Videokunst Förderpreis des Filmbüro Bremen wird jährlich vergeben. Die Besonderheit des Preises besteht darin, dass die Jury künstlerische Ideen und Konzepte auszeichnet, die anschließend mit Hilfe des Preisgeldes realisiert werden. Die Jury bewertet eingereichte Arbeiten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und aus Bremens Partnerstädten. Die Preisgelder stammen von der Bremischen Landesmedienanstalt, dem Senator für Kultur und dem Künstlerinnenverband GEDOK.

Website des Filmbüro Bremen