April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

25 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 25.4.

Kunstpause

Erhart Mitzlaff in der Sammlung Hajo und Angelika Antpöhler

Dr. Frank Laukötter

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

27 Samstag
11:00 - 12:30 / 27.4.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:00 - 12:30 / 27.4.

Kunstgeschichteseminar für Mitglieder

Vom Mittelalter in die Gegenwart - Die Kunst der Renaissance
Florenz - die Wiege der Renaissance: Neue Wege in Architektur, Skulptur und Malerei

Dr. Katharina Erling

Das Seminar führt Sie in das Zeitalter der Renaissance ein. Es macht Sie mit den wesentlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Malerei, Architektur und Bildhauerei und mit den bedeutendsten Malern des 15. und 16. Jahrhunderts vertraut. Durch die Betrachtung von ausgewählten Bildbeispielen in der Sammlung wollen wir die Stilmerkmale und Darstellungsweisen der Renaissance erkennen lernen. Gleichzeitig vertiefen Sie das Verständnis für die grundlegenden Umbrüche am Beginn der Neuzeit.

Termine:
27. April Florenz – die Wiege der Renaissance: Neue Wege in Architektur, Skulptur und Malerei
4. Mai Die Malerei der Frührenaissance in Italien
11. Mai Rom und Venedig: Die Kunst der Hochrenaissance
18. Mai Die Renaissance nördlich der Alpen

12:00 - 15:00 / 27.4.

Kekse, Kunst und Limonade: Kunstworkshop für Kinder ab 6

Fedriger Esel und pelziger Hahn - Neue Kleider für die Stadtmusikanten

mit Vanessa Hartmann

Der Tisch ist gedeckt! Und nicht nur Kekse und Limonade versüßen dir besonders den Nachmittag: Mache dich gierig her über bunte Pastellkreiden, borstige Pinsel und klebrigen Bastelleim. Hier wird Kunst genascht! Hier gestaltest Du Deine eigenen Kunstwerke.

12:00 - 17:00 / 27.4.

Kunst Unlimited

Ein Tag für Alle

Programm

12-17 Uhr
Offenes Atelier

12-14 Uhr
Hoch stapeln - tief fallen?
Trickfilmen im Tierischen Aufstand

12 Uhr
Auf den Spuren der Tiere
Familienführung durch die Sammlung

12:30 Uhr
Kuratorinnenführung
Tierischer Aufstand

13-15 Uhr
Mach Deinen eigenen Button!

14-15 Uhr
Musikalischer Workshop
mit den Bremer Philharmonikern

14:30 Uhr
Kuratorinnenführung
Tierischer Aufstand

15 Uhr
Bremer Ukulelenorchester

15-17 Uhr
Blindzeichnungen

16 Uhr
Auf den Spuren der Tiere
Familienführung durch die Sammlung

15:00 - 16:30 / 27.4.

Slow Art

Kunst mit Herz - Meditative Bildbetrachtung

Sonja Bartscherer

Kunst mit Herz verknüpft Kunstbetrachtung mit Meditation sowie leichten Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen (z.B. Yoga, Atem- und Gehübungen) und begleitet Sie behutsam auf dem Weg vom Alltagstrubel zurück zu Entspannung, Ruhe und damit zu sich selbst.

28 Sonntag
11:00 - 12:30 / 28.4.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

15:00 - 15:45 / 28.4.

Öffentliche Führung

Von Meisterwerk zu Meisterwerk. Höhepunkte der Sammlung

Detlef Stein

29 Montag
17:15 - 19:15 / 29.4.

Atelierkurs Zeichnen lernen nach klassischen Methoden

Kurs I (Anfänger)

mit Dina Koper

10 Termine

30 Dienstag
11:00 - 11:45 / 30.4.

Kunst mit Kind. Geistreiches für Eltern, Großeltern und Babysitter

Die schönsten Franzosen

Gesine Harms

Aus Kunst und Baby und Kunst und Kleinkind wird Kunst mit Kind: Eine Stunde im Museum für alle, die sich ab und zu Anregungen und Austausch abseits des Themenkomplexes "Kind" wünschen: Erleben Sie gemeinsam mit Gleichgesinnten ausgewählte Inhalte aus der Sammlung. Ihr Nachwuchs bleibt immer mit dabei, steht aber einmal nicht im Mittelpunkt. Dennoch bleibt Raum, auf Bedürfnisse Ihres Babys und Kleinkinds zu reagieren und es die phantastische Sammlung und die beeindruckenden Räume erleben zu lassen.

18:30 - 20:00 / 30.4.

Schule des Sehens für Mitglieder

Grundlagen der Bildbetrachtung

Dr. Katharina Erling

Ausgehend vom Beginn der Renaissance über das Goldene Zeitalter der Niederlande bis zu den großen Meistern des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts wollen wir die wichtigsten Stilepochen der Kunst durch die Glanzstücke in der Sammlung des Kunsthalle kennen und benennen lernen. Dabei sollen grundlegende Herangehensweisen zur Bildbetrachtung und Bildanalyse vorgestellt und erprobt werden. Ziel des Seminars ist es, Kunst im Kontext der jeweiligen Zeit sehen, verstehen und deuten zu lernen und darüber hinaus als Erlebnis zu erfahren, das zum eigenen Entdecken anregt. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Wichtig sind Neugierde und Lust am genauen Hinsehen.

Termine der Seminarreihe:

23. April
30. April
7. Mai
14. Mai

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

02 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 2.5.

Kunstpause

K.O. Götz (1914-2017)

Dr. Eva Fischer-Hausdorf

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

19:00 - 20:30 / 2.5.

Vortrags im Institut français

Frankreich mit den Augen der Künstler gesehen
Vincent van Gogh in der Provence

Detlef Stein

Wegen der großen Nachfrage wiederholt das Institut français im Kooperation mit der Kunsthalle Bremen die Vortragsreihe mit Detlef Stein zu ausgewählten Künstlerpersönlichkeiten und ihren Wirkungsstätten in Frankreich. Der Referent hat auf seinen Reisen durch Frankreich die Orte besucht, an denen Meisterwerke der Kunstgeschichte entstanden sind und verknüpft in seinen Vorträgen Lebensgeschichten, Werkbetrachtungen und Ortsbeschreibungen.

03 Freitag
16:00 - 17:30 / 3.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

04 Samstag
11:00 - 12:30 / 4.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:00 - 12:30 / 4.5.

Kunstgeschichteseminar für Mitglieder

Vom Mittelalter in die Gegenwart - Die Kunst der Renaissance
Die Malerei der Frührenaissance in Italien

Dr. Katharina Erling

Das Seminar führt Sie in das Zeitalter der Renaissance ein. Es macht Sie mit den wesentlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Malerei, Architektur und Bildhauerei und mit den bedeutendsten Malern des 15. und 16. Jahrhunderts vertraut. Durch die Betrachtung von ausgewählten Bildbeispielen in der Sammlung wollen wir die Stilmerkmale und Darstellungsweisen der Renaissance erkennen lernen. Gleichzeitig vertiefen Sie das Verständnis für die grundlegenden Umbrüche am Beginn der Neuzeit.

Termine:
27. April Florenz – die Wiege der Renaissance: Neue Wege in Architektur, Skulptur und Malerei
4. Mai Die Malerei der Frührenaissance in Italien
11. Mai Rom und Venedig: Die Kunst der Hochrenaissance
18. Mai Die Renaissance nördlich der Alpen

05 Sonntag
11:00 - 12:30 / 5.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

14:00 - 15:00 / 5.5.

Öffentliche Familienführung

Tierischer Aufstand

Jeden ersten Sonntag pro Monat, 14 Uhr: Die Familienführung bietet Kindern wie Eltern einen spannenden Einblick in die Welt der Bremer Stadtmusikanten. Sie reißt aber auch Themen an, die in jeder Familie eine Rolle spielen: Solidarität und Mut, aber auch das Alter oder das Aufbegehren spielen in der Ausstellung, die an vielen Stellen zum Mitmachen einlädt, eine wichtige Rolle.

15:00 - 16:00 / 5.5.

Öffentliche Führung

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

07 Dienstag
14:00 - 16:00 / 7.5.

Bilderberatung

Exklusiv für Mitglieder

Dr. Henrike Hans

Hier hat sich manch rätselhafte Werk schon als wertvolles Original entpuppt! dieKustodinnen der Kunsthalle helfen bei Fragen über Malerei und Grafik. Exklusiv und kostenlos für Mitglieder des Kunstverein.

15:30 - 17:00 / 7.5.

Museumskurs für alle ab 4

Verschneckt im Museum - Kinder auf Klaras Spuren

mit Christina Duckwitz

Für Kindergartenkinder, die sich nicht vor Schnecken fürchten: Wir verfolgen die Spur der Museumsschnecke. Dabei entdecken wir eine blaue Grotte, Überwachungskameras, unser Lieblingsbild, den Museumsdirektor, ein buntes Reh und eine echte Farb-Tankstelle. Im Anschluss verwandeln wir uns im Atelier in kleine große Künstler und malen das Gesehene mit Pinseln und Farbe auf!

18:30 - 20:30 / 7.5.

Ab 16: KUNSTKÖPFE

mit Clara Kayser

Die KUNSTKÖPFE sind Dein Forum, wenn Du Spaß am Entdecken, am Ausprobieren und am Kennenlernen von Kunst hast. Mit den KUNSTKÖPFEN erlebst Du, wieviel die Kunsthalle und ihre Ausstellungen mit Dir selbst zu tun haben und wie Du Dich selber hier verwirklichen kannst - hinterlasse Deine Spuren!
Eine Auswahl aus unseren Themen: Best Friends, InstaGame, Mal die Klappe halten, Pimp your Selfie, Schönheit ist relativ

18:30 - 20:00 / 7.5.

Schule des Sehens für Mitglieder

Grundlagen der Bildbetrachtung

Dr. Katharina Erling

Ausgehend vom Beginn der Renaissance über das Goldene Zeitalter der Niederlande bis zu den großen Meistern des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts wollen wir die wichtigsten Stilepochen der Kunst durch die Glanzstücke in der Sammlung des Kunsthalle kennen und benennen lernen. Dabei sollen grundlegende Herangehensweisen zur Bildbetrachtung und Bildanalyse vorgestellt und erprobt werden. Ziel des Seminars ist es, Kunst im Kontext der jeweiligen Zeit sehen, verstehen und deuten zu lernen und darüber hinaus als Erlebnis zu erfahren, das zum eigenen Entdecken anregt. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Wichtig sind Neugierde und Lust am genauen Hinsehen.

Termine der Seminarreihe:

23. April
30. April
7. Mai
14. Mai

08 Mittwoch
10:15 - 11:45 / 8.5.

Kunstforum

Tierischer Aufstand

Dr. Manuela Husemann und Jennifer J. Smailes

Erleben Sie alle zwei Wochen Kunst und Kunstgeschichte durch Vorträge, Kunstgespräche und kreative Angebote in angenehmer Atmosphäre – moderiert von unseren Referenten und im Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit anderen Kunstinteressierten.

16:00 - 16:45 / 8.5.

Vorlesenachmitag für Familien

Die Bremer Stadtmusikanten

Udo Ruthenberg, Bremer LeseLust e.V.

Geschichten und Bilder starten das Kino im Kopf: Nach dem großen Erfolg zur Ausstellung über Hans Christian Andersen sind die Erzähler und Vorleser der Bremer LeseLust ab sofort regelmäßig in der Kunsthalle Bremen aktiv, um Kinder und ihre erwachsenen Begleitpersonen für die Welt der Märchen und Geschichten zu begeistern.
Den Auftakt machen der Vorlese-Opa Dieter Cossen (3. April) und der Märchenerzähler Udo Ruthenberg (8. Mai und 5. Juni).

16:30 - 18:00 / 8.5.

Atelierkurs für alle ab 6

Märchenbilder

Maja Pohlan

Hier dreht sich alles um die mutigen Tierfreunde der Gebrüder Grimm. In diesem Atelierkurs wirst du in die Geschichte von den Bremer Stadtmusikanten eintauchen und mit selbst gestalteten Bildern Dein eigenes Märchenbuch erschaffen. Esel, Hund, Katze und Hahn haben unzählige Künstler zu einzigartigen Kunstwerken inspiriert.
In der Ausstellung Tierischer Aufstand entdeckst Du unterschiedlichste Varianten und holst Dir Ideen für ganz neue Bebilderungen!

10 Freitag
16:00 - 17:30 / 10.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11 Samstag
11:00 - 12:30 / 11.5.

Kunstgeschichteseminar für Mitglieder

Vom Mittelalter in die Gegenwart - Die Kunst der Renaissance
Rom und Venedig: Die Kunst der Hochrenaissance

Dr. Katharina Erling

Das Seminar führt Sie in das Zeitalter der Renaissance ein. Es macht Sie mit den wesentlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Malerei, Architektur und Bildhauerei und mit den bedeutendsten Malern des 15. und 16. Jahrhunderts vertraut. Durch die Betrachtung von ausgewählten Bildbeispielen in der Sammlung wollen wir die Stilmerkmale und Darstellungsweisen der Renaissance erkennen lernen. Gleichzeitig vertiefen Sie das Verständnis für die grundlegenden Umbrüche am Beginn der Neuzeit.

Termine:
27. April Florenz – die Wiege der Renaissance: Neue Wege in Architektur, Skulptur und Malerei
4. Mai Die Malerei der Frührenaissance in Italien
11. Mai Rom und Venedig: Die Kunst der Hochrenaissance
18. Mai Die Renaissance nördlich der Alpen

11:00 - 12:30 / 11.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:30 - 13:00 / 11.5.

Kindersamstag

Ausstellungsrundgang und Werkstattaktion für alle ab 6

Bärbel Schönbohm

Jeden zweiten Samstag im Monat: Nach einer gemeinsamen Entdeckungstour durch die Ausstellungen der Kunsthalle werden die Kinder selbst zu Künstlern und gestalten im Atelier eigene Kunstwerke für zuhause.
Eltern gehen in der Zwischenzeit in Ruhe einkaufen oder widmen sich auf eigenen Wegen dem Kunstgenuss.

12 Sonntag
11:00 - 12:30 / 12.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

15:00 - 15:45 / 12.5.

Öffentliche Führung

Max Slevogt und der Deutsche Impressionismus

Dr. Katharina Erling

14 Dienstag
18:00 - 19:00 / 14.5.

Freundeskreis Kupferstichkabinett

Der Künstler und Illustrator Oliver Wegener stellt seine Arbeiten vor

18:30 - 20:00 / 14.5.

Schule des Sehens für Mitglieder

Grundlagen der Bildbetrachtung

Dr. Katharina Erling

Ausgehend vom Beginn der Renaissance über das Goldene Zeitalter der Niederlande bis zu den großen Meistern des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts wollen wir die wichtigsten Stilepochen der Kunst durch die Glanzstücke in der Sammlung des Kunsthalle kennen und benennen lernen. Dabei sollen grundlegende Herangehensweisen zur Bildbetrachtung und Bildanalyse vorgestellt und erprobt werden. Ziel des Seminars ist es, Kunst im Kontext der jeweiligen Zeit sehen, verstehen und deuten zu lernen und darüber hinaus als Erlebnis zu erfahren, das zum eigenen Entdecken anregt. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Wichtig sind Neugierde und Lust am genauen Hinsehen.

Termine der Seminarreihe:

23. April
30. April
7. Mai
14. Mai

19:00 - 21:00 / 14.5.

DIE JUNGEN

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

Eefke Kleimann

Das Programm für DIE JUNGEN im Kunstverein bietet regelmäßig und exklusiv Einführungen in Ausstellungen und Arbeitsbereiche der Kunsthalle Bremen sowie Exkursionen in Bremer Galerien und Ateliers. Beginn ist jeweils um 19 Uhr (wenn nicht anders angegeben) in der Kunsthalle Bremen, anschließend Kunst-Stammtisch auf der Galerie vor dem Mitgliederbüro. Einladung und Anmeldung erfolgen per E-Mail.

Du gehörst zu der genannten Altersgruppe, bist Mitglied bzw. möchtest Mitglied des Kunstvereins werden und möchtest zu den Veranstaltungen eingeladen werden? Schicke bitte eine kurze E-Mail an Berit Krumbein.

15 Mittwoch
00:00 / 15.5.

Kunst- und Kulturreise nach Bologna und Parma

Die unbekannten Schönen der Emilia-Romagna

Reisebegleitung: Angela Siol

Mittwoch, 15. Mai bis Sonntag, 19. Mai 2019

Bologna, Hauptstadt der Emilia-Romagna und Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2000, besitzt eine der schönsten Altstädte Italiens. Die Architektur spannt – in herrlich warmen Terrakotta-Farben – einen phantastischen Bogen von mittelalterlicher Mystik über barocke Theatralik hin zu modernen Akzenten. Beeindruckende Kirchen, schiefe Türme, schöne Plätze und der überdimensioniert wirkende Neptunbrunnen begeistern jeden Besucher. San Petronio sollte einst die größte Kirche der Welt werden. Etwa 40 km „Portici“ – Arkadengänge – verbinden die Sehenswürdigkeiten miteinander. Über die Via Emilia gelangt man nach Parma, welches einst als Herzogtum dem Papstgeschlecht der Farnese gehörte. Im historischen Zentrum befindet sich u.a. der gigantisch wirkende Palazzo della Pilotta mit einem hölzernen Amphitheater im Inneren. Namen wie Verdi, Paganini und Toscanini sind mit dem Teatro Regio eng verbunden.

Flugreisemit Lufthansa ab/bis Bremen nach Bologna, Übernachtung im 4-Sterne-Hotel, Frühstück, 1 x Abendessen, Eintrittsgelder und Führungen, Kirchenbesichtigungen, Tagesausflug nach Parma, geführte Stadtspaziergänge

Reisepreis pro Person:
1.475 € DZ
1.785 € DZ zur Alleinbenutzung
100 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins

16 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 16.5.

Kunstpause

Max Liebermann zeichnet Theodor Fontane

Dr. Henrike Hans

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

17 Freitag
16:00 - 17:30 / 17.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

18 Samstag
11:00 - 12:30 / 18.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:00 - 12:30 / 18.5.

Kunstgeschichteseminar für Mitglieder

Vom Mittelalter in die Gegenwart - Die Kunst der Renaissance
Die Renaissance nördlich der Alpen

Dr. Katharina Erling

Das Seminar führt Sie in das Zeitalter der Renaissance ein. Es macht Sie mit den wesentlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Malerei, Architektur und Bildhauerei und mit den bedeutendsten Malern des 15. und 16. Jahrhunderts vertraut. Durch die Betrachtung von ausgewählten Bildbeispielen in der Sammlung wollen wir die Stilmerkmale und Darstellungsweisen der Renaissance erkennen lernen. Gleichzeitig vertiefen Sie das Verständnis für die grundlegenden Umbrüche am Beginn der Neuzeit.

Termine:
27. April Florenz – die Wiege der Renaissance: Neue Wege in Architektur, Skulptur und Malerei
4. Mai Die Malerei der Frührenaissance in Italien
11. Mai Rom und Venedig: Die Kunst der Hochrenaissance
18. Mai Die Renaissance nördlich der Alpen

12:00 - 15:00 / 18.5.

Kekse, Kunst und Limonade: Kunstworkshop für Kinder ab 6

Panther, Mäuse, Papageien - Tierische Freundschaft im Museum

mit Maja Pohlan

Der Tisch ist gedeckt! Und nicht nur Kekse und Limonade versüßen dir besonders den Nachmittag: Mache dich gierig her über bunte Pastellkreiden, borstige Pinsel und klebrigen Bastelleim. Hier wird Kunst genascht! Hier gestaltest Du Deine eigenen Kunstwerke.

19 Sonntag
11:00 - 12:30 / 19.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

15:00 - 15:45 / 19.5.

Öffentliche Führung

Von Meisterwerk zu Meisterwerk. Höhepunkte der Sammlung

Detlef Stein

21 Dienstag
18:30 - 20:30 / 21.5.

Ab 16: KUNSTKÖPFE

mit Clara Kayser

Die KUNSTKÖPFE sind Dein Forum, wenn Du Spaß am Entdecken, am Ausprobieren und am Kennenlernen von Kunst hast. Mit den KUNSTKÖPFEN erlebst Du, wieviel die Kunsthalle und ihre Ausstellungen mit Dir selbst zu tun haben und wie Du Dich selber hier verwirklichen kannst - hinterlasse Deine Spuren!
Eine Auswahl aus unseren Themen: Best Friends, InstaGame, Mal die Klappe halten, Pimp your Selfie, Schönheit ist relativ

22 Mittwoch
10:15 - 11:45 / 22.5.

Kunstforum

150 Jahre Max Slevogt

Dieter Begemann

Erleben Sie alle zwei Wochen Kunst und Kunstgeschichte durch Vorträge, Kunstgespräche und kreative Angebote in angenehmer Atmosphäre – moderiert von unseren Referenten und im Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit anderen Kunstinteressierten.

14:00 - 15:00 / 22.5.

Uni der Strasse

Kuratorinnenführung

Jennifer Smailes

Die UNI DER STRASSE ist allen Interessierten zugänglich, im Besonderen jedoch Menschen, die aufgrund ihrer besonderen Lebenslagen von Bildungsangeboten ausgeschlossen sind. Die Führung nimmt mit Teilnehmenden der UNI DER STRASSE und allen weiteren Interessierten die sozialpolitischen Aspekte der Bremer Stadtmusikanten in den Blick.

In Kooperation mit DIE UNI DER STRASSE. FÜR ALLE OHNE GRENZEN

23 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 23.5.

Kunstpause

Sammlung Hajo und Angelika Antpöhler

Lisa Kärcher

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

24 Freitag
16:00 - 17:30 / 24.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

25 Samstag
11:00 - 12:30 / 25.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:00 - 15:00 / 25.5.

Seminarreihe für Mitglieder

Die Farben der Kunst
Teil II: Rot - Farbe der Leidenschaft

Dr. Alice Gudera

Rot ist in fast allen Kulturen der erste überlieferte Farbname – und zugleich der stärkste Farbeindruck. Rot steht für Leben und Liebe, aber auch für Leidenschaft und Aggression, Blut und Tod. Nicht umsonst gilt Rot als „Königin der Farben“; das Purpur etwa, gewonnen aus dem Sekret der gleichnamigen Schnecke, galt in der Antike aufgrund seiner Kostbarkeit als Farbe des Herrschers. So spannt sich unser Bogen von der antiken Kaisertoga, berühmten Porphyrbildnissen, mittelalterlichen Buchmalereien über Rembrandts in tiefem Rot gemalte „Judenbraut“, dem „Roten Atelier“ von Henri Matisse und Barnett Newmans „Who is afraid of red, yellow and blue“ bis zur zeitgenössischen Kunst.
Das Seminar findet in der Sammlung sowie im Veranstaltungsraum
statt.

18:00 - 01:00 / 25.5.

Lange Nacht der Bremer Museen

überLeben

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft: „...zieh lieber mit uns fort! Wir gehen nach Bremen! Etwas besseres als den Tod findest Du überall!“
Überleben ist der Antrieb für die Bremer Stadtmusikanten und das Motto der dieser Langen Nacht. Es geht dabei nicht allein ums blanke Überleben: Mit Musik, Kunst, Kreativität und Begegnungen feiern wir einen Abend über das Leben.

Michael Rayher und Coco Joura entführen in zwei Konzerten mit Klavier und Gesang zu Kreisler, Verdi und Mozart.
Außerdem bringt der Künstler und Literaturliebhaber Dieter Begemann alte und neue Märchen zum Sprechen! Besuchen Sie sowohl die Lesung im Gerhard Marcks Haus als auch den daran anschließenden zweiten Teil in der Kunsthalle!

 

Programm

ab 18 Uhr
Offenes Atelier
Weg in die Freiheit - auf den Spuren der Stadtmusikanten
Selbstkreierte Stempel erzählen neue Wege und Abenteuer der vier Tiere.
Mit Maja Pohlan und Dina Koper

18 und 19 Uhr
Familienführung
Auf den Spuren der Tiere durch die Sammlung
mit Vanessa Hartmann

19 Uhr
Kunst erfassen
Kunstgespräch für Menschen mit und ohne Sehbehinderung
Mit Lisa Kärcher

19.30 und 23.30 Uhr
Lesung
Märchenhaft, wirklichh!
Teil I jeweils um 18.30 und 22.30 Uhr im Gerhard Marcks Haus
Mit Dieter Begemann

ab 20 Uhr
Trickfilmen im Tierischen Aufstand
Hoch stapeln - tief fallen?
mit Clara Kayser

20 Uhr
Expertenführung
zu den Bremer Stadtmusikanten
Mit Dr. Dieter Brand-Kruth

20.30 Uhr
Kuratorinnenführung
durch den Tierischen Aufstand
Mit Dr. Manuela Husemann

21.30 und 22.30 Uhr
Kreisler, Verdi, Mozart - Everblacks und mehr!
Mit Michael Rayher, Piano und Coco Loura, Sopran

23 und 24 Uhr
Führung im Dunkeln
Mit Brigitte Tüttelmann

26 Sonntag
11:00 - 12:30 / 26.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

28 Dienstag
18:30 - 19:30 / 28.5.

Zeit für ein Meisterwerk

Eine Stunde. Ein Werk. Unbegrenzte Möglichkeiten

Sonja Bartscherer

Nehmen Sie sich eine Stunde! Widmen Sie sie einem Meisterwerk – und sich selbst. In großer Ruhe, ohne Vorinformationen und ohne kunsthistorisches Raster erleben Sie eine völlig neue Form der Bildbetrachtung. Zeit für ein Meisterwerk bietet Ihnen Raum, eigene Eindrücke und Empfindungen zu entwickeln und diese gemeinsam mit Anderen auszutauschen und zu diskutieren.

Und wir versprechen Ihnen: Dieses Meisterwerk werden Sie nicht mehr vergessen.

30 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 30.5.

Kuratoren-Kunstpause

Visuelle Poesie in der Sammlung Hajo und Angelika Antpöhler

Dr. Frank Laukötter

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

31 Freitag
16:00 - 17:30 / 31.5.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

01 Samstag
11:00 - 12:30 / 1.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:30 - 13:00 / 1.6.

Kindersamstag

Ausstellungsrundgang und Werkstattaktion für alle ab 6

Bärbel Schönbohm

Jeden zweiten Samstag im Monat: Nach einer gemeinsamen Entdeckungstour durch die Ausstellungen der Kunsthalle werden die Kinder selbst zu Künstlern und gestalten im Atelier eigene Kunstwerke für zuhause.
Eltern gehen in der Zwischenzeit in Ruhe einkaufen oder widmen sich auf eigenen Wegen dem Kunstgenuss.

02 Sonntag
11:00 - 12:30 / 2.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

14:00 - 15:00 / 2.6.

Öffentliche Familienführung

Tierischer Aufstand

Jeden ersten Sonntag pro Monat, 14 Uhr: Die Familienführung bietet Kindern wie Eltern einen spannenden Einblick in die Welt der Bremer Stadtmusikanten. Sie reißt aber auch Themen an, die in jeder Familie eine Rolle spielen: Solidarität und Mut, aber auch das Alter oder das Aufbegehren spielen in der Ausstellung, die an vielen Stellen zum Mitmachen einlädt, eine wichtige Rolle.

15:00 - 16:00 / 2.6.

Öffentliche Führung

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

04 Dienstag
14:00 - 16:00 / 4.6.

Bilderberatung

Exklusiv für Mitglieder

Dr. Dorothee Hansen

Hier hat sich manch rätselhafte Werk schon als wertvolles Original entpuppt! dieKustodinnen der Kunsthalle helfen bei Fragen über Malerei und Grafik. Exklusiv und kostenlos für Mitglieder des Kunstverein.

17:00 - 19:00 / 4.6.

Erzählparcours

Sie konnten aber die Stadt Bremen nicht an einem Tag erreichen

Das Märchen Die Bremer Stadtmusikanten erzählt vom Aufbrechen, Wandern und Ankommen – vor allem aber von Strapazen, Freundschaften, Nebenwegen und Abzweigungen, denen man auf Reisen begegnet. Welche Erzählungen, welche Erinnerungen von Reisen – freiwilligen und unfreiwilligen – hat Bremen noch zu teilen? Die Kunsthalle Bremen, das Theater Bremen, die Stadtbibliothek Bremen und Kultur Vor Ort e.V. laden zu einem mehrsprachigen Erzählparcours ein, der für seine Besucher selbst zu einer kleinen Reise wird. Startpunkt des Erzählparcours ist die Kunsthalle Bremen (Kassenfoyer).

In Kooperation mit Stadtbibliothek Bremen, Thetaer Bremen und Kultur Vor Ort e.V.

18:30 - 20:30 / 4.6.

Ab 16: KUNSTKÖPFE

mit Clara Kayser

Die KUNSTKÖPFE sind Dein Forum, wenn Du Spaß am Entdecken, am Ausprobieren und am Kennenlernen von Kunst hast. Mit den KUNSTKÖPFEN erlebst Du, wieviel die Kunsthalle und ihre Ausstellungen mit Dir selbst zu tun haben und wie Du Dich selber hier verwirklichen kannst - hinterlasse Deine Spuren!
Eine Auswahl aus unseren Themen: Best Friends, InstaGame, Mal die Klappe halten, Pimp your Selfie, Schönheit ist relativ

05 Mittwoch
10:15 - 11:45 / 5.6.

Kunstforum

Sehnsuchtsland Italiern
Ausgrabungen in Buchkunst, Graphik und Musik

Kevin Fickert

Erleben Sie alle zwei Wochen Kunst und Kunstgeschichte durch Vorträge, Kunstgespräche und kreative Angebote in angenehmer Atmosphäre – moderiert von unseren Referenten und im Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit anderen Kunstinteressierten.

16:00 - 16:45 / 5.6.

Vorlesenachmitag für Familien

Tierischer Aufstand - Geschichten über vier, die auszogen

Udo Ruthenberg, Bremer LeseLust e.V.

Geschichten und Bilder starten das Kino im Kopf: Nach dem großen Erfolg zur Ausstellung über Hans Christian Andersen sind die Erzähler und Vorleser der Bremer LeseLust ab sofort regelmäßig in der Kunsthalle Bremen aktiv, um Kinder und ihre erwachsenen Begleitpersonen für die Welt der Märchen und Geschichten zu begeistern.
Den Auftakt machen der Vorlese-Opa Dieter Cossen (3. April) und der Märchenerzähler Udo Ruthenberg (8. Mai und 5. Juni).

06 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 6.6.

Kunstpause

Selbstbildnisse auf Papier

Dr. Henrike Hans

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

07 Freitag
16:00 - 17:30 / 7.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

08 Samstag
11:00 - 12:30 / 8.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

09 Sonntag
11:00 - 12:30 / 9.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

13 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 13.6.

Kunstpause

Tierischer Aufstand

Dr. Arie Hartog, Gerhard-Marcks-Haus

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

14 Freitag
16:00 - 17:30 / 14.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

15 Samstag
10:00 - 17:00 / 15.6.

Eintritt frei! La Strada Internationales Festival der Straßenkünste

Familienprogramm und Chillout in der Kunsthalle

Im Rahmen des diesjährigen Internationalen Festivals der Straßenkünste öffnet die Kunsthalle Bremen am Wochenende 15. und 16. Juni wieder kostenfrei ihre Tore! Für Familien finden Puppenspiel-Aufführungen statt:
Unter dem Motto „Die Bremer Stillleben-Musikanten“ nehmen die Kunsthallenschnecke und das Nashorn Kinder ab 4 Jahre und ihre Familien mit auf eine etwas andere Reise frei nach den Brüdern Grimm.

Sie sind ohne Kinder unterwegs? Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Festivaltrubel und erleben Sie den Tierischen Aufstand oder genießen Sie in Aller Ruhe Meisterwerke von Claude Monet, Vincent van Gogh oder James Turrell.

11:00 - 12:30 / 15.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:00 - 15:00 / 15.6.

Tagesseminar für Mitglieder

Max Slevogt und der deutsche Impressionismus

Dr. Katharina Erling

Max Slevogt (1868-1932) zählt mit Max Liebermann und Lovis Corinth zu den Hauptvertretern des deutschen Impressionismus. Sein Geburtstag jährte sich am 8. Oktober 2018 zum 150. Mal. Aus diesem Anlass wollen wir den Blick auf den umfangreichen Bestand an Werken von Max Slevogt in der eigenen Sammlung richten: Die Direktoren der Bremer Kunsthalle, angefangen mit Gustav Pauli und seinem Nachfolger Emil Waldmann, bauten bereits seit 1907 bis zum Ankauf der Papageienallee von Max Liebermann im Jahr 1955 durch Günter Busch einen Schwerpunkt der Sammlung mit Meisterwerken des deutschen Impressionismus auf. Die Kunsthalle Bremen war das erste deutsche Museum, das Slevogt umfangreich ankaufte und besaß 1923 die beste öffentliche Slevogt Sammlung. Heute vereint die Sammlung 10 Gemälde, 11 Aquarelle, 14 Zeichnungen, etwa 500 grafische Blätter sowie 5 Mappenwerke und illustrierte Bücher des Künstlers. 1927 malte Slevogt auf Vermittlung von Emil Waldmann sogar einen Saal im Bremer Ratskeller mit Motiven nach Wilhelm Hauff aus. Das Seminar wird zunächst Max Slevogt als Maler und Graphiker und die verschiedenen Stationen seiner Entwicklung vorstellen: die ersten Jahren als Historien- und Porträtmaler in München, die Wende zur Freilichtmalerei unter dem Einfluss des französischen Impressionismus bis zu den lichtdurchfluteten Landschaften der späten Jahre in seiner pfälzischen Heimat. In der Berliner Kunstkritik wurde Slevogt einst als „König der Illustration“ gefeiert. Als Zeichner, Graphiker und Illustrator steht Slevogt in einer Reihe mit den großen Schwarz-Weiß Künstlern von Dürer über Rembrandt und Goya bis zu Dix. So wollen wir das vielseitige Talent Max Slevogts anhand der herausragenden Bremer Bestände näher kennenlernen. Der Blick auf seine Zeitgenossen Max Liebermann, Lovis Corinth und andere in der Sammlung wird das Verständnis für die Eigenart des deutschen Impressionismus vertiefen.

16 Sonntag
10:00 - 17:00 / 16.6.

Eintritt frei! La Strada Internationales Festival der Straßenkünste

Familienprogramm und Chillout in der Kunsthalle

Im Rahmen des diesjährigen Internationalen Festivals der Straßenkünste öffnet die Kunsthalle Bremen am Wochenende 15. und 16. Juni wieder kostenfrei ihre Tore! Für Familien finden Puppenspiel-Aufführungen statt:
Unter dem Motto „Die Bremer Stillleben-Musikanten“ nehmen die Kunsthallenschnecke und das Nashorn Kinder ab 4 Jahre und ihre Familien mit auf eine etwas andere Reise frei nach den Brüdern Grimm.

Sie sind ohne Kinder unterwegs? Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Festivaltrubel und erleben Sie den Tierischen Aufstand oder genießen Sie in Aller Ruhe Meisterwerke von Claude Monet, Vincent van Gogh oder James Turrell.

11:00 - 12:30 / 16.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

15:00 - 15:45 / 16.6.

Öffentliche Führung

Französischer und Deutscher Impressionismus

Dr. Henrike Hans

17 Montag
19:00 - 20:30 / 17.6.

Vortrags im Institut français

Frankreich mit den Augen der Künstler gesehen
Kulturabend: Pariser Nächte

Detlef Stein, Wort und Uli Beckerhoff, Trompete und Keyboards

Wegen der großen Nachfrage wiederholt das Institut français im Kooperation mit der Kunsthalle Bremen die Vortragsreihe mit Detlef Stein zu ausgewählten Künstlerpersönlichkeiten und ihren Wirkungsstätten in Frankreich. Der Referent hat auf seinen Reisen durch Frankreich die Orte besucht, an denen Meisterwerke der Kunstgeschichte entstanden sind und verknüpft in seinen Vorträgen Lebensgeschichten, Werkbetrachtungen und Ortsbeschreibungen.

18 Dienstag
18:30 - 20:30 / 18.6.

Ab 16: KUNSTKÖPFE

mit Clara Kayser

Die KUNSTKÖPFE sind Dein Forum, wenn Du Spaß am Entdecken, am Ausprobieren und am Kennenlernen von Kunst hast. Mit den KUNSTKÖPFEN erlebst Du, wieviel die Kunsthalle und ihre Ausstellungen mit Dir selbst zu tun haben und wie Du Dich selber hier verwirklichen kannst - hinterlasse Deine Spuren!
Eine Auswahl aus unseren Themen: Best Friends, InstaGame, Mal die Klappe halten, Pimp your Selfie, Schönheit ist relativ

19:00 - 20:00 / 18.6.

Expertengespräch

"Bremen scheint mir den richtigen Topf für den Deckel."

Dr. Arie Hartog, Gerhard-Marcks-Haus Bremen

19 Mittwoch
10:15 - 11:45 / 19.6.

Kunstforum

Abschied von Monet, Cézanne und Liebermann:
Die Kunsthalle Bremen zu Gast im Guggenheim Bilbao

Dr. Henrike Hans

Erleben Sie alle zwei Wochen Kunst und Kunstgeschichte durch Vorträge, Kunstgespräche und kreative Angebote in angenehmer Atmosphäre – moderiert von unseren Referenten und im Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit anderen Kunstinteressierten.

20 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 20.6.

Kunstpause

Max Slevogt: Jäger am Abhang, Gemälde, 1903

Dr. Dorothee Hansen

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

21 Freitag
16:00 - 17:30 / 21.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

22 Samstag
11:00 - 12:30 / 22.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:00 - 17:00 / 22.6.

Familientag

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

Programm folgt!

In Kooperation mit
Bremer LeseLust e.V.

15:00 - 17:00 / 22.6.

Slow Art extra

Kunst ist Leben - Leben ist Kunst
für Menschen mit Demenz und für pflegende Angehörige

Sonja Bartscherer

Kunsterlebnisse bieten Gesprächsmöglichkeiten, die vom Alltäglichen losgelöst sind und sich davon abheben. Kunst kann helfen, Brücken zu bauen, Gemeinschaft zu erfahren und zum gegenseitigen Verständnis beizutragen. Alle Beteiligten begegnen sich mit ihren individuellen Ressourcen. Defizite, die im Alltag oft die Wahrnehmung prägen, treten in den Hintergrund.
Leben ist Kunst - Kunst ist Leben erlaubt Perspektivwechsel und einen neuen Blick auf die Angehörigen.

Eine professionelle Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger wird über die Dauer des Angebotes vor Ort angeboten.

Slow Art extra und Leben ist Kunst - Kunst ist Leben werden freundlich unterstützt von
Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport der Freien Hansestadt Bremen

23 Sonntag
11:00 - 12:30 / 23.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

25 Dienstag
19:00 - 21:00 / 25.6.

DIE JUNGEN

Karin Kneffel

Eefke Kleimann

Das Programm für DIE JUNGEN im Kunstverein bietet regelmäßig und exklusiv Einführungen in Ausstellungen und Arbeitsbereiche der Kunsthalle Bremen sowie Exkursionen in Bremer Galerien und Ateliers. Beginn ist jeweils um 19 Uhr (wenn nicht anders angegeben) in der Kunsthalle Bremen, anschließend Kunst-Stammtisch auf der Galerie vor dem Mitgliederbüro. Einladung und Anmeldung erfolgen per E-Mail.

Du gehörst zu der genannten Altersgruppe, bist Mitglied bzw. möchtest Mitglied des Kunstvereins werden und möchtest zu den Veranstaltungen eingeladen werden? Schicke bitte eine kurze E-Mail an Berit Krumbein.

27 Donnerstag
00:00 / 27.6.

Kunstbesuche in Schleswig-Holstein

Emil Nolde Stiftung in Seebüll und Museum Kunst der Westküste auf Föhr

Reisebegleitung: Annette Schneider

Donnerstag, 27. Juni bis Freitag, 28. Juni 2019

Entdecken Sie den Charme der nordfriesischen Landschaft: kleine Bauerndörfer, reetgedeckte Hofanlagen und vom Wind geformte Baumgruppen. Das heutige Ausstellungshaus, burgartig mit schmalen Fenstern und flachem Dach, war einst Emil Noldes Wohnhaus, das der Künstler 1927 selbst entworfen hat. Die weite Marschlandschaft um Seebüll mit dem hohen Himmel und den mächtigen Wolken waren Nolde stets ein faszinierendes Erlebnis und ein bekanntes Motiv seiner Bilder.
Auf Föhr, im Friesenort Alkersum, statten Sie dem Museum Kunst der Westküste einen Besuch ab. Das Haus, das sich inhaltlich vor allem auf die Kunst der Westküste von den Niederlanden über Deutschland und Dänemark bis nach Norwegen bezieht, wurde von dem Unternehmer Frederik Paulsen gestiftet. Interessante Themenausstellungen beziehen Werke aus der Sammlung von Künstlern wie Nolde, Liebermann, Beckmann und Munch ein.

Busreise ab/bis Bremen, Übernachtung im guten Mittelklasse-Hotel in Niebüll, Frühstück, Mittagsimbiss im Restaurant der Stiftung Seebüll, Abendessen im Hotel, Fährüberfahrt nach Wyk auf Föhr, Transfers vom Fähranleger zum Museum und zurück, Kaffeegedeck in Wyk, Eintrittsgelder und Führungen

Reisepreis pro Person:
375 € im DZ
410 € im DZ = EZ
50 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins

00:00 / 27.6.

Kunst- und Kulturreise nach Kopenhagen

Kuratoren-Reise auf den Spuren von Hans Christian Andersen

Reisebegleitung: Dr. Anne Buschhoff und Detlef Stein

Donnerstag, 27. Juni bis Sonntag, 30. Juni 2019

Die besondere Kuratoren-Reise im Nachgang zur Ausstellung „Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere“ im Herbst/Winter 2018/2019 führt in das sommerliche Kopenhagen. Auf den Spuren des bekannten dänischen Ausnahmekünstlers und Märchenerzählers erkunden Sie gemeinsam mit den Ausstellungsmachern die Hauptstadt Dänemarks, immer den Fokus auf Hans Christian Andersen gerichtet. Dabei sind Sie per Bus, zu Fuß und mit einem der Ausflugsschiffe auf den Kanälen unterwegs und erfahren einiges über die vielschichtige Persönlichkeit des Dichters. Führungen im Thorwaldsen-Museum und im Statens Museum vertiefen den Blick auf „HCA“.
Ein Tagesausflug zum Louisiana Museum, etwa 40 km von Kopenhagen entfernt und traumhaft am Öresund gelegen, ermöglicht zudem eine spannende Auseinandersetzung mit moderner und zeitgenössischer Kunst Nordeuropas.

Busreise ab/bis Bremen, Übernachtung im 4-Sterne Strand Hotel Copenhagen (Lan-deskategorie) mit Frühstück, Kaffeegedeck am Anreisetag, Eintrittsgelder und Führungen: Thorwaldsen-Museum, Statens Museum, Tagesausflug zum Museum Louisiana, Stadtspaziergänge und Kanalfahrt

Reisepreis pro Person:
€ 1.275,- DZ Standard
€ 1.365,- DZ Superior
€ 1.580,- DZ (Small Double) zur Alleinbenutzung
€ 1.695,- DZ Standard zur Alleinbenutzung
100 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins

13:00 - 13:15 / 27.6.

Kunstpause

Karin Kneffel

Eefke Kleimann

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

28 Freitag
10:00 - 11:30 / 28.6.

Slow Art extra

Auszeit - Kunstzeit
für pflegende Angehörige

Sonja Bartscherer

Slow Art extra für pflegende Angehörige bietet meditative Kunstbetrachtung, Schulung der Wahrnehmung, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen. Die Veranstaltung findet in den Ausstellungsräumen der Kunsthalle statt, wo den Teilnehmenden Raum und Gelegenheit gegeben ist, sich in der Gruppe auszutauschen.

Eine professionelle Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger wird über die Dauer des Angebotes vor Ort angeboten.

16:00 - 17:30 / 28.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

29 Samstag
11:00 - 12:30 / 29.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

12:00 - 15:00 / 29.6.

Kekse, Kunst und Limonade: Kunstworkshop für Kinder ab 6

Tierpyramide - märchenhafte Figuren

mit Maja Pohlan

Der Tisch ist gedeckt! Und nicht nur Kekse und Limonade versüßen dir besonders den Nachmittag: Mache dich gierig her über bunte Pastellkreiden, borstige Pinsel und klebrigen Bastelleim. Hier wird Kunst genascht! Hier gestaltest Du Deine eigenen Kunstwerke.

30 Sonntag
11:00 - 12:30 / 30.6.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

01 Montag
17:15 - 19:15 / 1.7.

Atelierkurs Zeichnen lernen nach klassischen Methoden

Kurs I (Anfänger)

mit Dina Koper

10 Termine

02 Dienstag
14:00 - 16:00 / 2.7.

Bilderberatung

Exklusiv für Mitglieder

Dr. Dorothee Hansen

Hier hat sich manch rätselhafte Werk schon als wertvolles Original entpuppt! dieKustodinnen der Kunsthalle helfen bei Fragen über Malerei und Grafik. Exklusiv und kostenlos für Mitglieder des Kunstverein.

18:30 - 20:30 / 2.7.

Ab 16: KUNSTKÖPFE

mit Clara Kayser

Die KUNSTKÖPFE sind Dein Forum, wenn Du Spaß am Entdecken, am Ausprobieren und am Kennenlernen von Kunst hast. Mit den KUNSTKÖPFEN erlebst Du, wieviel die Kunsthalle und ihre Ausstellungen mit Dir selbst zu tun haben und wie Du Dich selber hier verwirklichen kannst - hinterlasse Deine Spuren!
Eine Auswahl aus unseren Themen: Best Friends, InstaGame, Mal die Klappe halten, Pimp your Selfie, Schönheit ist relativ

19:00 - 21:00 / 2.7.

Ein netter Abend für Gesellige ab 60

Bremer Stadtmusikanten für Singles

Jennifer Smailes

„Lieber gemeinsam als einsam“ scheint die Devise zu lauten, nach der die Bremer Stadtmusikanten zusammen ihrem individuellen Elend auf einer von Hoffnung geprägten Reise Richtung Hansestadt entfliehen. Obwohl sie im Märchen nie wirklich in Bremen ankommen, gehören sie heute fest zum Stadtbild und sind dort nicht nur vielfach reproduziertes Wahrzeichen, sondern stehen auch immer wieder als Galionsfiguren für Mut, Solidarität und Sozialutopie ein.
Zum 200-jährigen Jubiläum des Märchens widmet die Kunsthalle Bremen gemeinsam mit dem Staatsarchiv Bremen den vier tierischen Helden eine eigene Ausstellung.
Der Single-Abend zu den Bremer Stadtmusikanten folgt der Fährte der vier unwahrscheinlichen Freunde durch Kunst, Kitsch und Literatur, um zu erfahren, was wir auch heute noch in Sachen Freundschaft, Zusammenhalt und gesellschaftlichem Engagement von ihnen lernen können. Danach lassen wir den Abend gemütlich bei Knabbereien und Wein im Canova ausklingen.

04 Donnerstag
13:00 - 13:15 / 4.7.

Direktoren-Kunstpause

Tierischer Aufstand

Prof. Dr. Christoph Grunenberg

15 Minuten Werkbetrachtung in der Mittagspause: Das Pflichtprogramm für alle, die Kunst zu ihrer geistigen Grundnahrung zählen.

05 Freitag
16:00 - 17:30 / 5.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

06 Samstag
10:00 - 17:00 / 6.7.

Breminale

in der Kunsthalle

Programm folgt

11:00 - 12:30 / 6.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

07 Sonntag
11:00 - 12:30 / 7.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

14:00 - 15:00 / 7.7.

Öffentliche Familienführung

Tierischer Aufstand

Jeden ersten Sonntag pro Monat, 14 Uhr: Die Familienführung bietet Kindern wie Eltern einen spannenden Einblick in die Welt der Bremer Stadtmusikanten. Sie reißt aber auch Themen an, die in jeder Familie eine Rolle spielen: Solidarität und Mut, aber auch das Alter oder das Aufbegehren spielen in der Ausstellung, die an vielen Stellen zum Mitmachen einlädt, eine wichtige Rolle.

15:00 - 16:00 / 7.7.

Öffentliche Führung

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

09 Dienstag
19:00 - 21:00 / 9.7.

Ein netter Abend für Gesellige ab 40

Bremer Stadtmusikanten für Singles

Dr. Manuela Husemann

„Lieber gemeinsam als einsam“ scheint die Devise zu lauten, nach der die Bremer Stadtmusikanten zusammen ihrem individuellen Elend auf einer von Hoffnung geprägten Reise Richtung Hansestadt entfliehen. Obwohl sie im Märchen nie wirklich in Bremen ankommen, gehören sie heute fest zum Stadtbild und sind dort nicht nur vielfach reproduziertes Wahrzeichen, sondern stehen auch immer wieder als Galionsfiguren für Mut, Solidarität und Sozialutopie ein.
Zum 200-jährigen Jubiläum des Märchens widmet die Kunsthalle Bremen gemeinsam mit dem Staatsarchiv Bremen den vier tierischen Helden eine eigene Ausstellung.
Der Single-Abend zu den Bremer Stadtmusikanten folgt der Fährte der vier unwahrscheinlichen Freunde durch Kunst, Kitsch und Literatur, um zu erfahren, was wir auch heute noch in Sachen Freundschaft, Zusammenhalt und gesellschaftlichem Engagement von ihnen lernen können. Danach lassen wir den Abend gemütlich bei Knabbereien und Wein im Canova ausklingen.

12 Freitag
16:00 - 17:30 / 12.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

13 Samstag
11:00 - 12:30 / 13.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

14 Sonntag
11:00 - 12:30 / 14.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11:00 - 15:00 / 14.7.

Mitgliederakademie: Tagesseminarreihe

Die Farben der Kunst
Teil II: Rot - Farbe der Freude

Dr. Alice Gudera

19 Freitag
16:00 - 17:30 / 19.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

20 Samstag
11:00 - 12:30 / 20.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

21 Sonntag
11:00 - 12:30 / 21.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

26 Freitag
16:00 - 17:30 / 26.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

27 Samstag
11:00 - 12:30 / 27.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

28 Sonntag
11:00 - 12:30 / 28.7.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

02 Freitag
16:00 - 17:30 / 2.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

03 Samstag
11:00 - 12:30 / 3.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

04 Sonntag
11:00 - 12:30 / 4.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

14:00 - 15:00 / 4.8.

Öffentliche Familienführung

Tierischer Aufstand

Jeden ersten Sonntag pro Monat, 14 Uhr: Die Familienführung bietet Kindern wie Eltern einen spannenden Einblick in die Welt der Bremer Stadtmusikanten. Sie reißt aber auch Themen an, die in jeder Familie eine Rolle spielen: Solidarität und Mut, aber auch das Alter oder das Aufbegehren spielen in der Ausstellung, die an vielen Stellen zum Mitmachen einlädt, eine wichtige Rolle.

15:00 - 16:00 / 4.8.

Öffentliche Führung

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

06 Dienstag
10:00 - 14:00 / 6.8.

Sommerferienkurs

Vier Freunde im Blitzlichtgewitter (für Schulkinder)

Malea Frickmann

Vor zweihundert Jahren ist das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ von den Gebrüdern Grimm erstmals veröffentlicht worden. In der Kunsthalle begegnest Du zurzeit den vier Hauptdarstellern und zahlreichen, völlig unterschiedlichen Darstellungen. Angeregt von diesen Kunstwerken setzen wir im Osterferienkurs mit unseren eigenen Talenten das Abenteuer der tierischen Helden in Szene und halten dies in Fotografien fest, bis es nur so wimmelt vor Eselsohren, Katzentatzen und verschreckten Räubern. Wie verwandelst Du Dich in den erschöpften Esel, den japsenden Hund, die traurige Katze oder den schreienden Hahn? Mit Deiner Phantasie und Kreativität stellst Du selbst bildwirksame Requisiten her und erzählst die Geschichte mit Deinen eigenen Bildern. In dieser Inszenierung bist Du der Hauptdarsteller!

14:00 - 16:00 / 6.8.

Bilderberatung

Exklusiv für Mitglieder

Dr. Eva Fischer-Hausdorf

Hier hat sich manch rätselhafte Werk schon als wertvolles Original entpuppt! dieKustodinnen der Kunsthalle helfen bei Fragen über Malerei und Grafik. Exklusiv und kostenlos für Mitglieder des Kunstverein.

09 Freitag
16:00 - 17:30 / 9.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

10 Samstag
11:00 - 12:30 / 10.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

11 Sonntag
11:00 - 12:30 / 11.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

16 Freitag
16:00 - 17:30 / 16.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

17 Samstag
11:00 - 12:30 / 17.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

18 Sonntag
11:00 - 12:30 / 18.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

23 Freitag
16:00 - 17:30 / 23.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

24 Samstag
11:00 - 12:30 / 24.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

25 Sonntag
11:00 - 12:30 / 25.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

30 Freitag
16:00 - 17:30 / 30.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

31 Samstag
11:00 - 12:30 / 31.8.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

01 Sonntag
11:00 - 12:30 / 1.9.

Öffentliche Führung

mit Stadtrundgang zu den Bremer Stadtmusikanten

Verknüpfen Sie die Eindrücke aus der Ausstellung mit den unterschiedlichen Präsenzen der Bremer Stadtmusikanten in der Innenstadt.

14:00 - 15:00 / 1.9.

Öffentliche Familienführung

Tierischer Aufstand

Jeden ersten Sonntag pro Monat, 14 Uhr: Die Familienführung bietet Kindern wie Eltern einen spannenden Einblick in die Welt der Bremer Stadtmusikanten. Sie reißt aber auch Themen an, die in jeder Familie eine Rolle spielen: Solidarität und Mut, aber auch das Alter oder das Aufbegehren spielen in der Ausstellung, die an vielen Stellen zum Mitmachen einlädt, eine wichtige Rolle.

15:00 - 16:00 / 1.9.

Öffentliche Führung

Tierischer Aufstand. 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

03 Dienstag
14:00 - 16:00 / 3.9.

Bilderberatung

Exklusiv für Mitglieder

Dr. Christine Demele

Hier hat sich manch rätselhafte Werk schon als wertvolles Original entpuppt! dieKustodinnen der Kunsthalle helfen bei Fragen über Malerei und Grafik. Exklusiv und kostenlos für Mitglieder des Kunstverein.

06 Freitag
00:00 / 6.9.

Kunstreise in die Bretagne

Nantes und die Künstlerkolonie Pont-Aven

Reisebegleitung: Detlef Stein

Freitag, 24. Mai bis Dienstag, 28. Mai 2019

Über Nantes, der ehemaligen Hauptstadt der Bretagne, erreichen Sie das westliche Ende Frankreichs. Zuvor stehen eine Stadtbesichtigung und der Besuch im Museum der Schönen Künste auf dem Programm. In der ursprünglichen, wildromantischen Landschaft der rauen Küstenregion, dominieren pittoreske Dörfer, malerische Städtchen mit Fachwerk und bizarre Felsformationen das Bild. Kein Wunder, dass sich Ende des 19. Jh., fernab des Pariser Kulturbetriebes, eine Künstlerkolonie und die sogenannte Malerschule von Pont-Aven, unter der Führung von Paul Gauguin im kleinen Küstenort Pont-Aven gründete. Auch Émile Bernard und Paul Sérusier hielten sich zu Studienzwecken hier auf und dokumentierten in ihren Reisetagebüchern das einfache Leben in der Provinz. Von ihrer Unterkunft, der Pension Gloanec, trugen die Maler ihre Staffeleien zum Wäldchen „Bois d´Amour“. Auch heute noch gelangt man über einen Fußweg zu den Orten, die ihnen als Inspirationsquelle dienten. Neben dem Besuch im ortsansässigen Museum begeben Sie sich ebenfalls auf Kunst-Exkursionen in der nahen Umgebung.

Flugreisemit Lufthansa ab/bis Bremen nach Nantes, 2 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel in Nantes, Frühstück, Abendessen am Anreisetag, 2 Übernachtungen im 3-Sterne Hotel in Pont-Aven, Frühstück und Abendessen, Eintrittsgelder und Führungen: Musée des Beaux-Arts de Nantes, Musée des Beaux-Arts de Pont-Aven, geführte Stadtrundgänge

Reisepreis pro Person:
1.590 € DZ
1.835 € EZ
100 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins

26 Donnerstag
00:00 / 26.9.

Kunst- und Kulturreise nach Lissabon

Museen für Entdecker

Reisebegleitung: Gesine Harms

Donnerstag, 26. September bis Sonntag, 29. September 2019

In Portugals Hauptstadt Lissabon stehen Sammler und ihre Museen im Fokus der Reise. Im Stadtteil Belém beherbergt das Museum Colecao Berardo die moderne Sammlung des Kunststifters José Berardo. Der im November 2016 eröffnete spektakuläre Bau des Museums MAAT spannt im Inneren einen Bogen von der Kunst über die Architektur bis hin zur Technologie. Neben dem Museum des Kunstmäzens Calouste Gulbenkian besuchen Sie zwei der angesagten Galerien der Stadt. Fakultativ führt zudem ein Ausflug in das malerische Städtchen Sintra und an die Atlantikküste, wo in Cascais das Museum der zeitgenössischen Künstlerin Paula Rego besucht wird.
Welch große Rolle Kunst und Kultur im Alltagsleben der Bewohner spielen, zeigt sich indes am Abend, wenn aus den vielen Restaurants, Cafés und Bars die Klänge des Fado zu vernehmen sind, Schicksalsmelodie der Sehnsucht, Gesang und Lebenseinstellung zugleich.

Flugreise mit Lufthansa ab/bis Bremen, Übernachtung im 5-Sterne-Hotel, Frühstück, Eintrittsgelder und Führungen: Museu Calouste Gulbenkian, Museu Colecao Berardo, MAAT, Galerienbesuche, Stadtbesichtigungen

Reisepreis pro Person:
1.655 € im DZ
2.090 € im DZ = EZ
100 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

20 Sonntag
00:00 / 20.10.

Kunstreise nach New York und Washington

Besuche in bekannten Museen

Reisebegleitung: Annette Schneider

Sonntag, 20. Oktober bis Sonntag, 27. Oktober 2019

New York gehört, nicht zuletzt wegen der vielschichtigen Kunst- und Kulturszene, zweifellos zu den bedeutendsten Kunstmetropolen weltweit. Die Stadt am Big Apple lockt seit vielen Jahrzehnten kreative Menschen aus aller Welt an. Neben Führungen im Museum of Modern Art und im Metropolitan Museum bleibt auch genügend Zeit, die moderne New Yorker Kunstszene kennenzulernen. Ein Kulturspaziergang im hippen Quartier Chelsea ermöglicht interessante Einblicke. Fakultativ besteht zudem die Möglichkeit eine Aufführung in der Metropolitan Opera MET zu besuchen.
Die amerikanische Hauptstadt Washington D.C. ist das nächste Ziel dieser besonderen Reise. Hier schlägt das politische Herz der USA. An der National Mall, der vier Kilometer langen Prachtstraße, die Lincoln Memorial und Kapitol verbindet, befinden sich die bekanntesten Museen der Stadt. Mit über 4,6 Mio. Besuchern jährlich liegt die National Gallery of Art unter den Top 10 der Kunstmuseen weltweit. Die Sammlung umfasst die Elite der europäischen und amerikanischen Künstler. Der Skulpturengarten ist ein gelungener Mix aus Natur und Kunst. Bunte Plastiken von Miró und Lichtenstein stehen im Kontrast zum Grün des Parks. Weitaus kleiner präsentiert sich die Phillips Collection. Ursprünglich Wohnhaus der Unternehmerfamilie Phillips, beherbergt das Gebäude seit 1930 die umfangreiche Privatsammlung. Das heutige Kunstmuseum präsentiert im Wechsel Sonderausstellungen und die eigene Sammlung.

Flugreise mit Lufthansa ab/bis Bremen, Flug von New York nach Washington, Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels, Frühstück, Eintrittsgelder und Führungen: Metropolitan Museum, Museum of Modern Art, National Gallery of Art, Phillips Collection, Stadtbesichtigungen in New York und Washington, Galerienbesuche in New York

Reisepreis pro Person:
3.750 € im DZ
4.750 € im DZ = EZ
100 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins

21 Montag
00:00 / 21.10.

Kunstreise nach Venedig

58. Biennale di Venezia

Reisebegleitung: Dieter Begemann

Montag, 21. Oktober bis Donnerstag, 24. Oktober 2019

Im zweijährigen Rhythmus wird in der Lagunenstadt ein kulturelles Großereignis zelebriert. Künstler und Kulturschaffende aus aller Welt stellen ihre zeitgenössischen Kunstobjekte vor. So hat die Biennale immer wieder Anlass zur Hinterfragung des Kunstbegriffs gegeben. Der gebürtige New Yorker Ausstellungsmacher Ralph Rugoff kuratiert die Biennale. Den deutschen Beitrag verantwortet Franciska Zólyom, Direktorin der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig. Gestaltet wird der deutsche Pavillon von der Bremer Professorin Natascha Sadr Haghighian. Sie setzt sich mit dem Thema der Identität und der Dekonstruktion von Rollenzuschreibungen auseinander. Abseits der Touristenströme werden in der Stadt darüber hinaus weitere Kunststationen besucht.

Flugreise mit Lufthansa ab/bis Bremen, Flug von New York nach Washington, Übernachtung im 4-Sterne-Hotel, Frühstück, Abendessen am Anreisetag, Eintrittsgelder und Führungen: Ausstellungsgelände Giardini und Arsenale, Peggy Guggenheim Collection, geführte Stadtspaziergänge

Reisepreis pro Person:
1.695 € im DZ
2.085 € im DZ = EZ
100 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins

Zu Ihrer Auswahl finden in diesem Monat keine Veranstaltungen (mehr) statt.

08 Freitag
00:00 / 8.11.

Kunstreise nach Bilbao

Die Kunsthalle Bremen zu Gast im Guggenheim Bilbao

Reisebegleitung: Gesine Harms

Freitag, 8. November bis Sonntag, 10. November 2019

Vom 25. Oktober 2019 bis 16. Februar 2020 ist die Kunsthalle Bremen zu Gast im Guggenheim Bilbao. Highlights aus der Bremer Gemäldegalerie, der Skulpturensammlung und dem Kupferstichkabinett werden erstmals dem spanischen Publikum präsentiert. Im Mittelpunkt stehen die deutsche und französische Kunst des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. In mehreren Kapiteln treten die Werke deutscher und französischer Künstler in einen angeregten Dialog: Hier begegnen sich beispielsweise Bilder der Romantiker Caspar David Friedrich und Eugène Delacroix. Arbeiten der französischen Impressionisten wie Claude Monet, Edgar Degas und Pierre-Auguste Renoir stehen dem sogenannten „Dreigestirn“ des deutschen Impressionismus, Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt gegenüber, und das Mohnfeld von Vincent van Gogh symbolisiert den großen Kunstskandal, der 1911 in Bremen ausgelöst wurde.
Neben exklusiven Besuchen und Führungen im Guggenheim und dem Museum der Schönen Künste, erkunden Sie auch die Stadt Bilbao, die sich als Namensgeber für ein wirtschaftliches und städtebauliches Phänomen, den Bilbao-Effekt, oder Guggenheim-Effekt rühmen kann. Maßgeblich verantwortlich dafür ist das avantgardistische Guggenheim-Museum des Architekten Frank O. Gehry.

Flugreise mit Lufthansa ab/bis Bremen, Übernachtung im 5-Sterne-Hotel, Frühstück, Abendessen am Anreisetag inkl. Getränk, Kaffeegedeck, 2x Mittagessen inkl. Getränk, Eintrittsgelder und Führungen: Guggenheim Museum, Museum der Schönen Künste, geführter Stadtspaziergang

Reisepreis pro Person:
1.088 € im DZ
1.288 € im DZ = EZ
100 € Zuschlag für Nichtmitglieder des Kunstvereins