Die Sammlung

Meisterwerke aus 700 Jahren Kunstgeschichte

Die Kunsthalle beherbergt die umfangreiche und vielfältige Sammlung des Kunstvereins in Bremen: Mit europäischer Malerei vom Mittelalter bis zur Gegenwart, internationaler Moderne, Skulpturen des 16. bis 21. Jahrhunderts sowie herausragenden Werken der Medienkunst spannt sie einen Bogen vom 14. Jahrhundert bis heute. Einen besonderen Schwerpunkt im Gesamtbestand bildet das Kupferstichkabinett, welches mit seinen über 220.000 Handzeichnungen und druckgraphischen Blättern zu den bedeutendsten graphischen Sammlungen in Europa gehört. In Dauer- und Wechselausstellungen gehen Sie bei einem Besuch der Kunsthalle auf eine spannende Reise durch die Kunstgeschichte.

Seit Sommer 2020 wird mit „Remix 2020“ die Sammlung grundlegend neu präsentiert!
Weitere Informationen finden Sie hier.

Besuchen Sie die Kunsthalle auch bei Google Arts & Culture

tsurikrufn!
Um 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland zu feiern, haben die Mitgliedsinstitute des AsKI — Museen, Forschungsinstitute und Dokumentationseinrichtungen — ihre Bibliotheken und Archive geöffnet. Unter dem Motto „tsurikrufn!“, dem jiddischen Wort für Erinnern, erzählen sie beeindruckende Geschichten von jüdischen Persönlichkeiten und ihren Beiträgen zur Kultur in Deutschland.
Die Kunsthalle Bremen erinnert an den Künstler Max Liebermann.

Kupferstichkabinett

Von Dürer bis Rubens – die alten Meister

Von der Romantik zum Impressionismus

Kunst der Moderne

Kunst nach 1945

Kunst der Gegenwart