Offene Stellen

Die Kunsthalle Bremen gehört zu den erfolgreichen und vielbeachteten Museen in Deutschland. Spektakuläre Sonderausstellungen und die Präsentation von über 600 Jahren Kunstgeschichte prägen das Bild in der öffentlichen Wahrnehmung. Der 1823 gegründete Kunstverein in Bremen mit fast 10.000 Mitgliedern ist bis heute privater Träger der Kunsthalle, die 2011 mit einem wesentlich erweiterten und modernisierten Museumsgebäude wieder eröffnet wurde.

Im wissenschaftlichen Team der Kunsthalle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position neu besetzt werden:

Kustos/Kustodin für moderne und zeitgenössische Kunst

mit Schwerpunkt auf Werken auf Papier, 19. – 21. Jahrhundert

Die Kunsthalle Bremen besitzt mit über 200.000 Handzeichnungen und Drucken eine der bedeutendsten Sammlungen graphischer Werke weltweit mit hervorragenden Beständen altdeutscher und niederländischer Kunst, französischer Grafik des 19. Jahrhunderts sowie des deutschen Expressionismus, Picassos und der Computergraphik. Mit der Erweiterung der Kunsthalle 2011 wurde die Ausstellungs- wie Lagerfläche des Kupferstichkabinetts verdoppelt. In den letzten Jahren hat das Kupferstichkabinett durch eine Vielzahl von Ausstellungen, eine Publikationsreihe und die Digitalisierung der Bestände viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ein lebendiger Freundeskreis unterstützt die Arbeit des Kupferstichkabinetts.

Ihr Anforderungsprofil:
Wir suchen eine Kustodin/einen Kustos, der das nationale und internationale Profil des Kupferstichkabinetts und der Kunsthalle in den nächsten Jahren weiter entwickelt und ausbaut. Sie bringen einen hervorragenden wissenschaftlichen Ruf sowie Erfahrungen in Digitalisierung und Katalogisierung, Sammlungsverwaltung, Ausstellungskonzeption, Herausgabe von Katalogen und Vermittlungsarbeit mit. Ihr Arbeitsschwerpunkt sind Handzeichnungen und Graphik des 19. bis 21. Jahrhunderts. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse und Interesse an der Kunst nach 1945. In diesem Bereich erwarten wir eine gattungsübergreifende Arbeit und das Kuratieren großer Sonderausstellungen.

Für die Position wird die Promotion oder eine gleichwertige Qualifikation sowie gute Kenntnisse in Englisch und idealerweise in einer weiteren europäischen Sprache erwartet.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 30. April 2019 an:
Herrn Prof. Dr. Christoph Grunenberg, Direktor, Kunsthalle Bremen, Am Wall 207, 28195 Bremen, direktor@kunsthalle-bremen.de

 

Die Kunsthalle Bremen sucht zum 1. Juli 2019 eine/n

wissenschaftliche/n Volontär*in

Das Volontariat umfasst die Ausbildung und Mitarbeit im Bereich der wissenschaftlichen Sammlungsbearbeitung und des Kuratierens von Ausstellungen und bietet Einblick in alle weiteren Bereiche der Museumsarbeit. Zum Oktober 2019 bereitet die Kunsthalle Bremen die Ausstellung "Ikonen. Was wir Menschen anbeten" vor, in der erstmals alle Galerieräume des Hauses mit einer großen Ausstellung bespielt werden. Dabei geht die Schau der Frage nach, wie sich auch heute noch mit dem Begriff der Ikone kultische Verehrung und die Idee des Übersinnlichen verbinden. Im Anschluss zeigt die Kunsthalle Bremen ihre Sammlung in einer neu erarbeiteten Präsentation.

Der Arbeitsschwerpunkt des Volontariats wird zunächst in der Mitarbeit bei der Organisation der Ikonen-Ausstellung sowie der Vorbereitung der Sammlungspräsentation liegen. Dies beinhaltet unter anderem die Unterstützung bei der wissenschaftlichen Recherche, das Verfassen von Texten, die Konzeption und Durchführung eigener Führungen und die Unterstützung des Projektmanagements.
Dafür suchen wir eine kreative und flexible Person mit ausgeprägtem Organisationstalent und ausgeprägtem Interesse für das Arbeiten an Texten, die sich mit hohem Engagement in den laufenden Museumsbetrieb einbringen möchte. Das Volontariat bietet zudem die Möglichkeit, mindestens eine Ausstellung selbstständig zu kuratieren.

Voraussetzungen:
- ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem kulturwissenschaftlichen Fach, bevorzugt der Kunstgeschichte
- sehr gute Kenntnisse der deutschen und gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
- sichere Kenntnisse in MS-Office
- mindestens Masterabschluss, bevorzugt Promotion oder eine gleichwertige Qualifikation

Wünschenswert:
- weitere Fremdsprachenkenntnisse auf sicherem gesprochenem Niveau
- Kenntnisse in Photoshop, InDesign oder vergleichbaren Bildbearbeitungsprogrammen
- erste Erfahrungen im Bereich der Museums- und Ausstellungstätigkeit
- interkulturelle Kompetenzen

Das Volontariat ist auf zwei Jahre befristet. Für den Zeitraum des Volontariats wird Ihnen eine zentrale Ansprechperson zur Seite gestellt. Wir unterstützen Sie zudem bei der Teilnahme an internen und externen Fortbildungen und dem Erwerb von Zusatzqualifikationen.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Empfehlungen des Deutschen Museumsbundes.

Schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 1. Mai 2019 ausschließlich per Mail in einer pdf-Datei an:
Frau Tanja Borghardt, borghardt@kunsthalle-bremen.de

 

Praktikumsplätze ab Herbst 2019:

Praktikum in der Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Aufgabenbereich
Mitarbeit an der Pressearbeit für aktuelle und kommende Ausstellungen der Kunsthalle Bremen:
- Medienbeobachtung und Anfertigen von Pressespiegeln
- Recherche und Verwaltung von Presseverteilern
- Beantworten von Journalisten- und Besucheranfragen
- Organisation von Pressekonferenzen
- Verfassen von Kurztexten
- Mitarbeit bei der Redaktion der Social Media-Kanäle

Anforderungen
Als engagierte(r) Student(in) - mind. Grundstudium bzw. Bachelor-Abschluss - haben Sie Spaß an Kommunikation und sind sicher im Auftreten. Sie beherrschen die übliche PC-Standard-Software (digitale Textverarbeitung, Bildbearbeitung, Internetrecherche) und besitzen Organisationstalent. In mündlicher und schriftlicher Formulierung sind Sie sicher, Englischkenntnisse sind wünschenswert. Idealerweise verfügen Sie über Vorkenntnisse im Bereich Medien/Kommunikation oder in der Pressearbeit und haben in diesem Bereich bereits ein Praktikum absolviert. Teamfähigkeit setzen wir bei Ihnen ebenso voraus wie Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit.
Sie sollten Student(in) der Kunstgeschichte, Germanistik, Kultur- und Medienwissenschaften oder eines verwandten Faches sein. Bitte geben Sie an, ob sie bei uns ein Pflichtpraktikum absolvieren möchten (Voraussetzung für vier bis sechsmonatige Praktika).

Dauer
drei bis sechs Monate

Beginn
ab September 2019

Das Praktikum wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Bewerbungen bitte nur digital an:
Stefanie Gliedt, gliedt@kunsthalle-bremen.de
(Von Bewerbungen per Post bitten wir abzusehen, da wir auf diesem Weg eingereichte Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können.)